Alle verwendenden Medien (Bild, Ton, Video) unterliegen den Bestimmungen der jeweiligen Urheber, alle Rechte obliegen den Genannten.

Aktuelles

Alles neu macht der Mai,

 

so auch unsere Webseite. ;) Leider konnten die Jungs des SV Eurogymnasiums den Klassenerhalt in dieser Saison nicht mehr schaffen. Trotz auch der tatkräftigen Unterstützung der tollen Fans des Vereins, bei denen wir uns hiermit recht herzlich bedanken möchten.

 

Nun heißt es erst einmal Beachsaison und wie und in welcher Besetzung der Verein in der kommenden Hallensaison an den Start gehen wird, wird der Sommer bringen.

 

Bis dahin Allen eine erfolgreiche, gesunde und stressfreie Sommerzeit!

 

Hoffen und Bangen – Aber wir können es noch schaffen!


Der Optimismus stirbt zuletzt, von daher schauen wir zuversichtlich auf die kommenden Spieltage. Der Start ins neue Jahr misslang leider gegen die Sportfreunde vom WSG Oberreichenbach die uns, verdient in drei Sätzen, besiegten. Auch wenn wir streckenweise ganz gut mithalten konnten, brachten wir uns durch zu viele unnötige Fehler um den Einen oder andern Punkt. Im kommenden Spiel, am 21.01.2012, treffen wir auf den derzeitigen Tabellenzweiten aus Hartenstein.
 

 

Wünscht uns Glück!

Wir räumen das Feld von hinten auf :)


So muss unser Moto lauten, nachdem doch durchaus mißlungen Saisonauftakt. Die bisherigen Spieltage verliefen nicht ganz nach unseren Vorstellung. Spielerisch war jedoch leider nicht mehr drin, auch wenn man den ein oder anderen Satz hätte mehr gewinnen können. Ab dem kommenden Samstag soll alles besser werden. Alle Fans sind recht herzlich eingeladen, ab 14 Uhr in Mülsen St. Jakob dabei zu sein. :)

 

GLG :D

Die neue Saison kann kommen :) 

         

Die Beachsaison und ein Großteil der Saisonvorbereitung liegen hinter uns und nun heißt es: „Die Bezirksklassensaison 2011/2012 kann kommen.“

 

Am 03.09.2011 haben wir zu einem Turnier in heimischer Halle eingeladen, zu dem wir neben unseren Freunden aus der Bezirksliga „Lok Niederlungwitz“ auch noch zwei weitere Teams begrüßen dürfen. Über reichlich Besucher und Fans würden wir uns sehr freuen!

 

Also dann bis zum Samstag! :)

Es ist geschafft

 

Nach langem Zittern und sehr guten spielerischen Leistungen ist es den Euros gelungen den Klassenerhalt zu schaffen. Dies haben wir nicht zuletzt unseren tollen Fans, die uns vor allem an unseren Heimspieltagen so stark unterstützten, zu verdanken. Auch an dieser Stelle vielen Dank auch an alle unsere Gratulanten. Beste Glückwünsche auch von uns an unsere Freunde aus Niederlungwitz zum Aufstieg in die Bezirksliga. - So nun heißt es Saisonvorbereitung und Beachsaison.

 

Bis bald sagen die Eurosvolley´s :)

Durchwachsener Start in die Rückrunde

 

So lässt sich der Rückrundenauftakt kurz umreißen, jedoch waren die Euros spielerisch so gut wie lang nicht mehr. Im ersten Rückrundenspiel ging es gegen unsere Freunde von Lok Niederlungwitz dem ungeschlagenen Tabellenführer in der Bezirksklasse I. In diesem Spiel erwiesen sich die Jungs vom Eurogymnasium als gleichwertiger Gegner und somit hätte das Spiel am Ende auch anders ausgehen können, dennoch hieß am Ende, verdientermaßen der Sieger Lok. Mit der gleichen Spielfreude wie im ersten Spiel ging es an diesem Heimspieltag dann auf ins 2. Spiel gegen die 2. Mannschaft des Regionalligavertreters Ölsnitz , die gegen die Euros nicht den Hauch einer Chance haben sollten. Der Sieg mit 3:0 war redlich verdient, was jedoch, sicher mit einer dicken Portion Selbstlüge gepaart, die Gäste aus Ölsnitz nicht so sahen und die Halle als äußerst unsportliche Verlierer verließen. Eine Woche später an gleicher Wirkungsstätte ging es gegen die starken Männer aus Wildenfels, die schon mit einem 2:0 Satzvorsprung wie der sichere Sieger aussahen, jedoch die Eurovolleys machten es mit viel Kampfgeist und Stimmung noch einmal spannend und so hieß es dann vor dem Entscheidungssatz 2:2. Diesen jedoch entschieden die Wildenfelser klar für sich und so standen die Männer vom SV Eurogymnasium am Ende zum 4. Mal als Verlierer eines Fünfsatzspiels in dieser Saison da.

 

So am 26.02.2011 heißt es Daumendrücken, da geht es in einem der wichtigsten Spiele der Saison nach Ortmannsdorf.

Saisonauftakt verkackt

 

So nachdem der SV nun die erste Hälfte der Saison hinter sich gebracht hat, lässt sich nach nur einem Sieg feststellen, dass der Start in die Bezirksklassensaison klar misslungen ist.

Nach durchaus guten spielerischen Leistungen reichte es doch meist am Ende und das hieß oftmals nach Ende des 5. Satzes, nicht zum Sieg.

Der Bezirksklassensaisonauftakt 2010


So nun nach langer Abstinenz meinerseits hier auf unserer Domain, fühle ich mich nun beflissen, unseren treuen Fans Bericht über den Saisonauftakt der Eurovolleys zu erstatten.

 

Begonnen hat Alles nun schon vor nunmehr 2 Wochen in heimischer Halle mit der ersten Runde des Pokals. Die Gegner waren der Bezirksligist SSV St. Egidien I und der VfL Wildenfels I ein Vertreter unserer Bezirksklassenstaffel.

Durch unseren diesjährigen saisonalen Personalengpass, war ein hartes Stück Arbeit, für die verbleibenden 7 Männer abzusehen. So kam es dann auch, denn gegen die Mannen aus St. Egidien ging es über 5 Sätze und beinahe hätte die Klasse doch die Liga abgeschossen, jedoch hatte St. Egidien am Ende das glücklichere Händchen. In der Spielpause machten sich körperliche Folgen des vorangegangenen Spiels bemerkbar und so standen zum 2. Spiel nur noch 6 Euros zur Verfügung von denen 3 wiederrum auch nicht im Vollbesitz ihrer physischen Kräfte waren. So hieß es dann Zähne zusammenbeißen und durch. Auch gegen den VfL reichte es dann leider nicht, in dem Fünfsatzspiel, zum Sieg.

 

Immer noch angeschlagen hieß es am 25.09.2010 Saisonauftakt bei den Freunden des SV LOK Niederlungwitz I. Die personell gut aufgestellten Favoriten aus dem Glauchauer Ortsteil, waren doch sichtlich überrascht über die Fähigkeiten der immer noch dezimierten Waldenburger. Wir gaben unser Bestes und brachten so auch die Niederlungwitzer arg in Bedrängnis. Doch aufgrund individueller Fehler vor allem im Bereich der Angabe und des Abschlusses, behielten die LOK-Jungs die Oberhand und gewannen verdient mit 3:0.

 

So dann merkt Euch mal Alle den 23.10.2010 im Kalender vor, denn dann heißt es Heimspiel in der altbekannten Eurovolley-Arena in Waldenburg. Start ist 14:00 und für das leibliche Wohl wird auch gesorgt sein. – Also bis denne! :)

 

Euer Admin

Alles oder Nichts,

 

heißt es, nach dem letzten Relegationsspieltagsdebakel in Zwickau, am 25.03.2010 um 20:30 Uhr in Thurm. Gegen die SG Motor Thurm muss ein Sieg her, um sich noch eine Aufstiegschance zu bewahren.

Pflichtbewusstsein ist gefragt,

 

am kommenden Relegationsspieltag den 18.03.2010 um 20 Uhr in Zwickau. Nach dem Punktverlust am letzten Heimspieltag, der begründet in der eigenen Nervosität war, liegt nun die eine wichtige Aufgabe vor uns, nämlich den Sieg nach Hause zu fahren. Also Fans, ganz fest die Daumen drücken und / oder einfach vorbei kommen.

Der Kampf geht weiter

 

beim heutigem Heimspiel (22.01.2010) gegen die SG Bräunsdorf und dem derzeitigen Tabellenzweiten LSV Langenberg / Falken I. Die Fans der Euros dürfen sich auf einen heißen Tanz ihrer Jungs gefasst machen, da es heute um den Einzug des SVler in die Relegationsrunde um den Wiederaufstieg in die Bezirksklassen gehen wird. Vor allem das Spiel gegen den LSV dürfte hierbei richtungsweißend sein, da dieser Verein dem SV Euro seine einige bisherige Niederlage in der aktuellen Saison hat beibringen können. Das heißt für alle Fans ab 19:30 Uhr heute Abend die Daumen drücken!

 

 

o heißt es am morgigen 05.02.2010, nicht nur im Bezug auf das letzte Saisonspiel, sondern auch hinsichtlich der kommenden Umbauarbeiten in unserer geliebten EURO-ARENA.  Nach dem letzten erfolgreichen Heimspieltag, der den Euros den Meistertitel in der laufenden Saison bescherte, geht es nun Morgen gegen die Sportfreunde des SSV Fortschritt Lichtenstein. Für beide Teams geht es um nichts mehr und so wird uns dieser Freitag ein hoffentlich tolles Freundschaftspiel bescheren.

 

Unsere Fans sind natürlich gern eingeladen um mit uns denn Saisonabschluss zu feiern. :)

EIN GESUNDES NEUES JAHR 2010 WÜNSCHT EUCH, DASS GANZE EURO TEAM!

 

Nach der Winterpause starten die Euros am 13.01.2010 in der Sachsenallee Sporthalle in Glauchau gegen den Mitfavoriten auf den Meistertitel  SV Aufbau Glauchau. Wir hoffen auf jede Menge Fanunterstützung. :)

 

Die Euros zu Gast in alt bekannter Halle in Lichtenstein

 

Das hieß an auch an alte gloreich erungene Siege anknüpfen. Der Gegner SSV Forttschritt Lichtenstein II ließ den SV im 1. Satz fast ins straucheln kommen, jedoch die Routine der Euros siegte schlussendlich, insbesondere die starken Angaben nahm dem Gegner jeden Wind aus den Segeln. Diese waren auch das Fundament für den klaren Sieg im 2. Satz. Der Spieltag wurde mit einem schönen Freundschaftspiel gegen die SSVler beendet.


Auswärtsspieltag am 26.10.2009 in Limbach gegen die  SG Bräunsdorf

 

Der SV Euro ging nach dem vorangegangenen siegreichen Heimspieltag motiviert in das Spiel. Jedoch kam nur wenig Stimmung auf, da der Gegner nicht wirklich Gegenwehr zeigte und so ging der erste Satz mit deutlichem Abstand an die Euros. Die Trainerin wies noch vorm 2. Satz darauf hin nicht einzuschlafen jedoch passierte in Folge genau dies. Der Gegner bekam Auftrieb und somit hatte der SV bis zum Schluss einige Probleme den Auswärtssieg klar zu machen. 

Heimspiel gegen Pleißa und Glauchau

 

Es war der Tag der Tage, es hieß für uns „Bestehen“ oder in der Vergessenheit der Volleyballgeschichte zu versinken. Also gingen wir’s kraftvoll an und zeigten den beiden Gegnern SV TuS Pleißa und Aufbau Glauchau was es heißt zu Siegen. Dies taten wir in einer Art und Weise die uns auch in einer Bezirksliga dominieren lassen würde. Den jedoch gutspielenden Gegnern blieb somit es nur übrig zu staunen und Ihre Niederlage hinzunehmen. Wir hoffen, auch für die kommenden Spiele auf die tatkräftige Unterstützung unserer Fans die uns beim Heimspiel die nötige Rückendeckung gaben.

      Punktspiel in Callenberg:

 

Der Gegner hieß beim Saisonstart, LSV Langenberg I. Zu Beginn hatte das Team stark mit den Gegebenheiten der Halle und der Nervosität zu kämpfen. folglich ging der 1. Satz schnell verloren. Nach einer bewegenden Ansprache der Trainerin Simone und der Tatsache, dass man nun mit dem Rücken zu Wand stand, verlief der 2. Satz zu Gunsten des SV EURO. Motivation und Teamgeist bestimmten fortan das Spiel des SV und täuschten auch über die eklatante Angriffsschwächen des Teams hinweg. Teamgeist reicht jedoch im Leben manchmal nicht aus und so ging der entscheidende 3. Satz und somit das  1. Saisonspiel verloren

Wir sind Weltmeister!